Amalgam-Allergie – Symptome und Behandlung

53

Die Amalgam-Allergie entsteht, wenn Amalgam-Füllungen porös werden, der Zahnarzt sie einsetzt oder heraus nimmt, und so das Amalgam in den Organismus gerät. Der Speichel transportiert es in den Magen-Darm-Trakt und in den Blutkreislauf, es gelangt in die Leber und Nieren, in das Gehirn, das Gewebe und das Nervensystem.

Eine Amalgam-Allergie zeigt sich als Zungenbrennen, als metallischer Geschmack im Mund und durch entzündetes Zahnfleisch. Weitere mögliche Reaktionen sind Stress und Flecken auf der Haut.

Artikelübersicht:

Lesen Sie den ganzen Bericht auf: heilpraxisnet.de

Aktuelles von HeilpraxisNet

Weiterführende Links: Allergologie

  • Aktuell sind 65 Links zum Thema Allergologie gelistet!

Literatur-Tipps

Kostenlose Broschüren: Allergologie

  • Aktuell sind 82 Broschüren zum Thema Allergologie gelistet!
Medizinischer Hinweis!
Die Informationen auf diesem Portal sind lediglich allgemeiner Art und ersetzen daher keine ärztliche Beratung. Bei starken und/oder langanhaltenden Beschwerden ist das Aufsuchen eines Arztes unabdingbar.
WERBUNG
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.