Viren und Bakterien sind unsichtbar für das menschliche Auge – und doch lauern sie überall: zu Hause, im öffentlichen Raum, im Krankenhaus. Durch eine konsequente Desinfektion können diese Mikroorganismen lahm gelegt werden. Die Gefahr einer Übertragung auf den Menschen wird so vermieden.

Für unterwegs und zuhause…

Größere Mengeneinheiten…

Wie wirken Desinfektionsmittel?

Was ist der Unterschied zwischen Reinigen und Desinfizieren?

Bei der Reinigung soll in erster Linie sichtbarer Schmutz entfernt werden. Eine Desinfektion verfolgt zusätzlich oder auch primär das Ziel, mögliche Keime abzutöten bzw. zu bekämpfen (inaktivieren) um das Infektionsrisiko zu reduzieren.

Jedes Desinfektionsmittel wirkt unterschiedlich

Jedes Desinfektionsmittel hat spezielle Anforderungen für eine maximale Wirkung. Daher sind die Gebrauchsinformationen der Hersteller unbedingt einzuhalten. Bei der Durchführung von Desinfektionsmaßnahmen gibt es drei Grundregeln, die immer alle erfüllt sein müssen:

  1. Vollständige Benetzung der zu desinfizierenden Fläche
  2. Einwirkzeit einhalten
  3. Verwendung der empfohlenen Wirkkonzentration

Nur bei Beachtung aller Kriterien kann ein verlässlicher Infektionsschutz garantiert werden.

Desinfektionsmittel werden nach ihrem Wirkungsspektrum klassifiziert

Desinfektionsmittel werden eingesetzt, um die Keimbelastung durch Bakterien, Pilze, oder Viren zu reduzieren. Gegen welche Mikroorganismen das jeweilige Mittel wirkt, steht auf dem Produktetikett.

Folgende Eigenschaften werden unterschieden:

bakterizid: wirkt gegen Bakterien
fungizid: wirkt gegen Pilze
begrenzt viruzid: wirkt gegen behüllte Viren (z. B. HIV, Hepatitis-C-Viren, Hepatitis-B-Viren)
viruzid: wirkt gegen alle Viren, d. h. behüllte und unbehüllte Viren (z. B. Noro-Viren)

Desinfektionsmittel für verschiedene Verwendungszwecke

Bei den Herstellerangaben ist darauf zu achten, für welchen Zweck das Desinfektionsmittel geeignet ist. Man unterscheidet folgende große Einsatzgebiete:

  • Flächendesinfektion,
  • Hand-und Fußdesinfektion und
  • Instrumentendesinfektion.

Mit Mitteln zur Flächendesinfektion lassen sich Oberflächen wie Türgriffe, Handläufe, Bettgestelle oder Tischplatten bearbeiten. Hand- und Fußdesinfektion wird, wie der Name schon sagt, an Händen und Füßen durchgeführt, die Körperteile, welche beim Menschen mit den meisten Keimen in Berührung kommen. Die Instrumentendesinfektion findet vornehmlich im medizinischen Bereich von Praxen und Kliniken statt, zum Beispiel bei Untersuchungsinstrumenten wie Ultraschallköpfen, Stethoskopen oder Elektroden.

Für den Alltagsgebrauch gibt es Desinfektionsmittel in Form von Tüchern und Sprays, die zur Hände- und Flächendesinfektion benutzt werden können.

Quelle: sos.de | Wie wirken Desinfektionsmittel

Medizinischer Hinweis!
Die Informationen auf diesem Portal sind lediglich allgemeiner Art und ersetzen daher keine ärztliche Beratung. Bei starken und/oder langanhaltenden Beschwerden ist das Aufsuchen eines Arztes unabdingbar.
WERBUNG
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.