Bachblüten-Therapie

194

Anders als die Schulmedizin behandelt die Bachblüten-Therapie – benannt nach dem englischen Arzt Dr. Edward Bach (1886–1936) – keine Krankheiten, sondern will auf geistigseelischer Ebene wirken. Denn laut ihrem Erfinder wird der Mensch durch eine unausgeglichene Beziehung zwischen Körper und Seele krank.

Bach beschrieb 38 disharmonische Seelenzustände und ordnete jedem eine andere Blütenessenz als Therapeutikum zu. Damals wie heute werden die frischen Blüten in Quellwasser gelegt, diese Urtinkturen danach stark verdünnt und zu Bachblüten- Tropfen verarbeitet. Sie sind als Arznei nicht anerkannt. Deshalb zahlen die Kassen auch nicht.

20 Allergie-Therapien im Check
Welche helfen und welche nicht, verrät VITAL-Experte Prof. Ludger Klimek: http://www.vital.de/gesundheit/alternative-medizin/artikel/allergie-therapien-check/page/3

Produktvorschau

Medizinischer Hinweis

  • Die Informationen auf diesem Portal sind lediglich allgemeiner Art und ersetzen daher keine ärztliche Beratung. Bei starken und/oder langanhaltenden Beschwerden ist das Aufsuchen eines Arztes unabdingbar.
Mein persönliches Allergie-Tagebuch
WERBUNG
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.