Beifuss

250

Der Beifuss (Artemisia vulgaris) gehört zur Gattung Artemisia aus der Familie der Korbblätler (Asteraceae). Er hat viele umgangssprachliche Namen: gewöhnlicher Beifuss, gemeiner Beifuss, Gewürzbeifuss, Besenkraut, Fliegenkraut, Gänsekraut, Johannesgürtelkraut, Jungfernkraut, Sonnenwendkraut, Weiberkraut, Werzwisch, wilder Wermut, Wirsch.

Es gibt eine europäische und eine asiatische Variante. Die Pollen des Beifuss sind ein bekannter und häufiger Auslöser von Heuschnupfen. Die krautige Pflanze erreicht eine Höhe von 60cm bis zu 2m. Die aufrechten Stängel sind nur spärlich behaart, die Blätter sind oben grün und auf der Unterseite durch die Behaarung grau-weisslich. Die unscheinbaren Blütenkörbchen enthalten aussen sieben bis zehn weibliche und innen bis 20 zwittrige Blüten. Die Blütezeit ist Juli, August und September. Im Altertum wurde Beifuss als Arzneipflanze bei Verdauungsproblemen, Epilepsie und in der Gynäkologie eingesetzt. Zudem wurde er als Mittel gegen Hexerei und Dämonen angewendet.

Erfahren Sie mehr über Blütezeiten und evtl. Kreuzallergien!

Produktvorschau

Medizinischer Hinweis

  • Die Informationen auf diesem Portal sind lediglich allgemeiner Art und ersetzen daher keine ärztliche Beratung. Bei starken und/oder langanhaltenden Beschwerden ist das Aufsuchen eines Arztes unabdingbar.
Mein persönliches Allergie-Tagebuch
WERBUNG
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.