Cystein

183

L-Cystein gehört zu den proteinogenen α-Aminosäuren und besitzt einen schwefelhaltigen Anteil. Da es in der menschlichen Leber vom Körper synthetisiert werden kann, ist Cystein nicht essentiell, muss jedoch zusätzlich zur körpereigenen Produktion über die Nahrung aufgenommen werden, um den täglichen Bedarf abzudecken.

Dabei ist der Vitalstoff nur zu einem geringen Prozentsatz (ca. 2 %) in Proteinen enthalten, sodass es einer ausgesprochen abwechslungsreichen Ernährung bedarf, um einer Unterversorgung entgegenzuwirken.

Aufgrund der Tatsache, dass L-Cystein aus der essentiellen Aminosäure Methionin gebildet wird, ist auch deren ausreichendes Vorhandensein ein äußerst wichtiger Faktor für die Versorgung des Körpers mit Cystein. Deshalb wird es mittlerweile auch zu den semiessentiellen Aminosäuren gerechnet und wirkt an zahlreichen Katalysereaktionen mit.

Andere Aufgaben sind die Entgiftung des Körpers über die abgegebene Schwefelsäure und der Schutz vieler Zellen vor freien Radikalen, da Cystein aufgrund des schwefligen Anteils antioxidative Eigenschaften besitzt.

Lesen Sie weiter: http://aminosäure.org/aminosaeuren/l-cystein/

Produktvorschau

Medizinischer Hinweis

  • Die Informationen auf diesem Portal sind lediglich allgemeiner Art und ersetzen daher keine ärztliche Beratung. Bei starken und/oder langanhaltenden Beschwerden ist das Aufsuchen eines Arztes unabdingbar.
Mein persönliches Allergie-Tagebuch
WERBUNG
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.