Inhalationsallergie

259

Aeroallergene oder Inhalationsallergene sind natürlich vorkommende Stoffe, die über die Luft verbreitet werden. Bedeutsame Allergenträger sind z.B. Pollen, Hausstaubmilben, Tierepithelien oder Schimmelpilzsporen. Zum Allergen werden sie für einen individuellen Menschen durch eine erworbene krankmachende Abwehrreaktion, die das Immunsystem gegen diese meist harmlosen Substanzen ausbildet.

Es gibt unterschiedliche allergische Mechanismen. Grob wird in vier verschiedene Reaktionsformen unterschieden: Typ I (Immunglobulin-E-vermittelte Sofortreaktion), Typ II (zytotoxische oder Komplement-vermittelte Reaktion), Typ III (Immunkomplex-vermittelte Reaktion) und Typ IV (zellvermittelte Reaktion, delayed type hypersensitivity – DTH).

Inhalativen allergischen Erkrankungen liegt häufig eine Typ-I-Allergie zugrunde. Hierbei werden durch weiße Blutzellen (B-Lymphozyten) Abwehrproteine (Immunglobuline von Typ IgE) gegen Allergene gebildet. Diese Immunglobuline binden an bestimmte Zellen (Mastzellen, basophile Granulozyten), und bei späterem Kontakt der Allergene mit den zellständigen Immunglobulinen kommt es zu einer Freisetzung von Botenstoffen (Mediatoren, z. B. Histamin) aus den Zellen, die dann die eigentlichen allergischen Beschwerden verursachen.

Für allergische Soforttyperkrankungen mit Symptomen an Haut oder Schleimhaut (Heuschnupfen) gelten Gräserpollen in Europa als Hauptverursacher. Als bedeutsamster allergener Baum wird in Europa die Birke angesehen (D’Amato et al. 1998). In Deutschland gehören zu den bedeutsamen Quellen von Inhalationsallergenen:

  • Gräser-, Baum- und Kräuterpollen
  • Hausstaubmilben
  • Katzenallergen
  • Schimmelpilzsporen

Erfahren Sie mehr:

Quelle: lgl.bayern.de

Links: Richtig inhalieren

Weiterführende Links: Allergologie

Produktvorschau

Medizinischer Hinweis

  • Die Informationen auf diesem Portal sind lediglich allgemeiner Art und ersetzen daher keine ärztliche Beratung. Bei starken und/oder langanhaltenden Beschwerden ist das Aufsuchen eines Arztes unabdingbar.
Mein persönliches Allergie-Tagebuch
WERBUNG
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.