Kürbisallergie

31

Ob Kürbissuppe, Kuchen oder witzige Halloween-Deko – Herbstzeit ist Kürbiszeit. Doch nicht jedem bekommt das saisonale Gemüse. Wer unmittelbar nach dem Verzehr unter allergischen Symptomen leidet, könnte von einer „Kürbisallergie“ betroffen sein. Dabei wehrt sich das Immunsystem nicht nur gegen den handelsüblichen Kürbis, sondern gegen sämtliche Kürbisgewächse, die neben der Melone (Honig- und Wassermelone), Zucchini und Gurke noch rund 800 weitere Sorten umfassen.

  • Doch wie macht sich eine Kürbisallergie überhaupt bemerkbar?
  • Inwiefern kann sie das Auftreten einer Kreuzallergie begünstigen?
  • Und was kann ich als Allergiker tun?

Erfahren Sie mehr: Allergisch auf Kürbis und Kürbisgewächse

Weiterführende Links: Allergologie

Medizinischer Hinweis

  • Die Informationen auf diesem Portal sind lediglich allgemeiner Art und ersetzen daher keine ärztliche Beratung. Bei starken und/oder langanhaltenden Beschwerden ist das Aufsuchen eines Arztes unabdingbar.
Mein persönliches Allergie-Tagebuch
WERBUNG
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.