Mais

147

Mais (Zea mays) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Süssgräser, die ursprünglich aus Mexiko stammt. Mais ist eine wichtige Getreidesorte, welche weltweit angebaut wird. Es gibt ungefähr 50’000 verschiedene Maissorten. Mais wird als Nutzpflanze vor allem zur Ernährung des Menschen und als Futterpflanze angebaut.

Mais enthält jedoch weniger für den Menschen nutzbares Eiweiss als die meisten anderen Getreide. Darüber hinaus hat Mais als Energiepflanze zur Herstellung von Biokraftstoffen eine grosse Bedeutung. Kulturmais ist eine formenreiche, einjährige, sommergrüne, kräftig gebaute Pflanze, die Wuchshöhen von einem bis zu drei Metern erreicht. Der runde Stängel ist auf der ganzen Länge von glatten Blattscheiden bedeckt. Er ist innen markhaltig und kann am Grund einen Durchmesser von 5 cm erreichen.

Die bis zu einem Meter langen, dunkelgrünen Blätter werden vier bis zwölf Zentimeter breit. Die männlichen und die weiblichen Blüten sind auf derselben Pflanze. Wie alle Gräser wird Mais durch den Wind bestäubt und produziert dementsprechend grosse Mengen an Pollen. In Mitteleuropa ist die Blütezeit Juli, August und September. Die grössten Maisproduzenten sind USA, China und Brasilien. Weltweit werden weit über 700 Millionen Tonnen geerntet.

Erfahren Sie mehr über Blütezeiten und evtl. Kreuzallergien!

Produktvorschau

Medizinischer Hinweis

  • Die Informationen auf diesem Portal sind lediglich allgemeiner Art und ersetzen daher keine ärztliche Beratung. Bei starken und/oder langanhaltenden Beschwerden ist das Aufsuchen eines Arztes unabdingbar.
Mein persönliches Allergie-Tagebuch
WERBUNG
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.