Peak-Flow-Meter

292

Ein Peak-Flow-Meter ist ein einfaches Medizinprodukt, das zur Bestimmung der maximalen Strömungsgeschwindigkeit während der forcierten Ausatmung (Peak Flow) eingesetzt wird. Es dient der orientierenden Überprüfung der Lungenfunktion – in der Regel durch den Patienten selbst.

Ein Peak-Flow-Meter ist ein kurzes Rohr, in dem sich ein beweglicher Luftwiderstand befindet, der mit einer Feder verbunden ist. Der Luftwiderstand steht in Kontakt mit einem Zeiger. An der Wand des Rohres befindet sich eine Skala, mit der die Zeigerposition abgelesen werden kann. Vorne besitzt das Gerät ein Mundstück zum Einblasen der Luft, hinten eine Auslassdüse.

Es misst die höchste Strömungsgeschwindigkeit der Atemluft während einer kräftigen Ausatmung (Peak Expiratory Flow = PEF).

Erfahren Sie mehr:

Quelle: flexikon.doccheck.com

Produktinformationen: Peak-Flow-Meter

Weiterführende Links: Pneumologie

Literatur-Tipps

Kostenlose Broschüren: Pneumologie

Produktvorschau

Medizinischer Hinweis

  • Die Informationen auf diesem Portal sind lediglich allgemeiner Art und ersetzen daher keine ärztliche Beratung. Bei starken und/oder langanhaltenden Beschwerden ist das Aufsuchen eines Arztes unabdingbar.
Mein persönliches Allergie-Tagebuch
WERBUNG
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.