Prick-Test

229

Der Prick-Test ist wohl der wichtigste Allergietest. Dabei wird ein Tropfen des fraglichen Allergens bzw. Allergen-Extraktes in die Haut eingeritzt (engl. prick = Einstich). Dieser Test stellt die routinemäßig häufigste Untersuchungsmethode dar, wenn es darum geht, festzustellen, ob bestimmte Fremdstoffe wie etwa Pollen, Tierhaare, Schimmelpilze, Nahrungsmittel, Insektengifte oder Medikamente als Auslöser für allergische Symptome in Betracht kommen.

Dabei werden Testsubstanzen, welche die verdächtigten Substanzen enthalten, in eine standardisierte Form gebracht, auf die Haut aufgetropft und mit einer Lanzette in die Haut eingestochen. Im Sinne eines Provokationstests wird der Allergiker an der Haut eine Quaddel ausbilden, welche die allergische Reaktion simuliert; diese Reaktion ist jedoch nur auf die Haut begrenzt, klingt schnell wieder ab und ist somit nicht gefährlich.

Wie verläuft die Untersuchung?
Lesen Sie weiter: http://www.netdoktor.at/untersuchung/prick-test-8234

Weiterführende Links: Allergologie

Produktvorschau

Medizinischer Hinweis

  • Die Informationen auf diesem Portal sind lediglich allgemeiner Art und ersetzen daher keine ärztliche Beratung. Bei starken und/oder langanhaltenden Beschwerden ist das Aufsuchen eines Arztes unabdingbar.
Mein persönliches Allergie-Tagebuch
WERBUNG
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.