Tageslichtlampen – Wissenswertes

171

Der Hormonhaushalt von dem Körper verändert sich, wenn im Herbst und im Winter die Tage immer kürzer werden. Beispielsweise steigert sich bei weniger Tageslicht die Produktion von dem Hormon Melatonin. Dieser ist verantwortlich für den Schlafbedarf. Dieser Prozess bewirkt im Allgemeinen, dass wir, während es dunkel ist, müde werden. Die Produktion wird bei Sonnenaufgang verlangsamt, wodurch wir aufwachen.

Bei Dunkelheit sinkt gleichzeitig die Produktion von dem Neurotransmitter Serotonin. Dieser ist zuständig für die Informationsübertragung im Gehirn und sorgt dafür, dass wir wach bleiben und uns konzentrieren können. Also trägt die Dunkelheit dazu bei, dass sich gewissermaßen unser Körper in einen ähnlichen Zustand wie Winterschlaf versetzt.

Quick Start Video der Tageslichtlampe TL 80 von Beurer

Diese Vorschau wird von YouTube-Servern geladen, aber diese werden von YouTube nicht verfolgt (es werden keine Cookies gesetzt). Wenn du jedoch auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

Jedoch können ein zu hoher Serotonin-Mangel und Melatonin-Spiegel auch für Depressionen Ursache sein. Gehäuft treten auch Schlafstörungen auf, was zu einem hohen Stress-Level bei den Betroffenen beiträgt. Das bedeutet, dass Tageslicht gesund ist und zu einem Wohlbefinden beiträgt.

Mit speziellen Tageslichtleuchten und Tageslichtlampen setzt hier die Lichttherapie an. Das gesamte Farbspektrum von dem Tageslicht stellen diese dar und dadurch wird ein besonders helles Licht erzeugt. Dieses hat eine ähnlich positive Wirkung auf den Körper, wie natürliches Tageslicht. Die biologische Uhr kann durch die richtige Anwendung von Tageslichtlampen wieder in die richtigen Bahnen gelenkt werden. Mit einer Tageslichtlampe wird also die Serotonin-Produktion angekurbelt. Als Folge können Sie besser arbeiten, besser denken und besser schlafen. Kurz gesagt, Sie werden sich deutlich besser fühlen…

Erfahren Sie mehr auf: tageslichtlampe.com

Produktvorschau

Medizinischer Hinweis

  • Die Informationen auf diesem Portal sind lediglich allgemeiner Art und ersetzen daher keine ärztliche Beratung. Bei starken und/oder langanhaltenden Beschwerden ist das Aufsuchen eines Arztes unabdingbar.
Mein persönliches Allergie-Tagebuch
WERBUNG
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.