Taurin

29

Bei Taurin handelt es sich um ein Abbauprodukt der schwefelhaltigen Aminosäuren Cystein und Methionin. Entgegen der weitverbreiteten Auffassung handelt es sich bei Taurin selbst um keine Aminosäure im streng wissenschaftlichen Sinne, da es keine Carboxygruppe enthält. Genau gesagt handelt es sich um eine sogenannte Aminosulfonsäure.

Die Bedeutung von Taurin für den Organismus liegt in der Aufrechterhaltung von Organ- und Zellfunktionen. Aufgrund seiner Fähigkeiten, wie etwa der Stabilisierung des Flüssigkeitshaushaltes in den Zellen, seiner antioxidativen Wirkung und seinem relativ hohen Vorkommen in der Herzmuskulatur, gehen wir an dieser Stelle kurz auf Taurin ein.

Lesen Sie weiter: http://www.aminosaeure.com/aminosaeuren/taurin.html

Medizinischer Hinweis

  • Die Informationen auf diesem Portal sind lediglich allgemeiner Art und ersetzen daher keine ärztliche Beratung. Bei starken und/oder langanhaltenden Beschwerden ist das Aufsuchen eines Arztes unabdingbar.
Mein persönliches Allergie-Tagebuch
WERBUNG
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.