Traubenkraut

916

Das Traubenkraut (Ambrosia artemisiifolia) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae) und ist ein einjähriges Unkraut. Das Traubenkraut ist auch bekannt als beifussblättriges Traubenkraut, Ambrosia, Beifuss-Ambrosia, aufrechtes Traubenkraut, wilder Hanf oder mit seinem englischen Namen Ragweed (Fetzenkraut). Die Pollen des Traubenkrautes, aber auch der Hautkontakt mit dem Blütenstand, kann beim Menschen heftige Allergien auslösen.

Das Traubenkraut erreicht normalerweise eine Wuchshöhe von 20cm bis 1,5m. Die reich verzweigten Stängel sind leicht behaart. Sowohl männliche wie weibliche Blüten sind an derselben Pflanze. Die Blütezeit ist Juli, August, September und Oktober. Pro Pflanze können bis zu einer Milliarde Pollen produziert werden. Zudem können 3000 bis 60’000 Samen entstehen, die bis zu 40 Jahre keimfähig bleiben. Das Traubenkraut stammt ursprünglich aus Nordamerika und ist seit dem 19.Jahrhundert auch in Europa verbreitet.

Sie verbreitet sich leider sehr stark und in der Schweiz ist sie mittlerweile melde- und bekämpfungspflichtig. Meist wird sie durch Vogelfutter, welches mit Traubenkrautsamen verunreinigt ist, verbreitet. Die Pollen des Traubenkrauts gehören zu den stärksten Allergieauslösern. Schon bei sechs Pollen pro Kubikmeter Luft reagieren empfindliche Personen allergisch. Im schlimmsten Fall kann es sogar zu Asthma führen.

Erfahren Sie mehr über Blütezeiten und evtl. Kreuzallergien!

Produktvorschau

Medizinischer Hinweis!
Die Informationen auf dieser Homepage sind kein Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Inhalte dienen nicht zur Anleitung, eigenständige Diagnosen zu stellen oder eigene Behandlungen zu legitimieren. Bei starken und/oder langanhaltenden Beschwerden ist das Aufsuchen eines Arztes unabdingbar.

Der Allergie Podcast

Der Allergie-Podcast ist der erste Fach-Podcast zum Thema Allergien für Ärztinnen und Ärzte. Der Hörfunk- und Fernsehjournalist Dieter Haack spricht mit führenden Experten aus den Bereichen Dermatologie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Pneumologie und Pädiatrie über allergologische Themen. Dabei geht es unter anderem um Wissen und Trends in der Allergologie, aktuelle Themen im Bereich der Allergiebehandlung und dem klinischen Alltag.  - Erfahre mehr...
WERBUNG
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.