Asthma

299

Asthma ist nicht gleich Asthma: Während der eine Betroffene nur selten und mit eher leichten Beschwerden zu tun hat, wird ein anderer häufig und von sehr starker Atemnot geplagt. Doch wie lassen sich die einzelnen Asthma-Arten genau unterscheiden?

Asthma: Die Schweregrade bestimmen die Lebensqualität

Asthma führt zu einer Einschränkung der Lebensqualität, die mit der Schwere des Krankheitsbildes korreliert. Fühlen sich Patienten mit leichtem Asthma in ihrem Aktivitätsradius kaum eingeschränkt, sind schon Patienten mit mittelschwerem, anhaltendem Asthma in ihrer Lebensqualität beeinträchtigt.

Allgemein lassen sich drei Kontrollgrade unterscheiden:

  • unkontrolliertes Asthma
  • teilweise kontrolliertes Asthma
  • kontrolliertes Asthma

Diese Abstufung der Asthma-Kontrollgrade, ob also kontrolliertes oder unkontrolliertes Asthma vorliegt, ist davon abhängig, wie gut der Patient im Rahmen der medikamentösen Behandlung eingestellt ist. Grundsätzlich sollte die Dosierung der Asthma-Basistherapie so lange erhöht werden, bis der Patient weitestgehend beschwerdefrei ist.

Wenn die Erkrankung durch die Therapie mit hochdosierten, inhalativen Medikamenten kaum oder gerade noch kontrolliert werden kann, spricht man von schwerem Asthma. Patienten, die an dieser Form leiden, sind häufig in ihren Alltagsaktivitäten und ihrer Lebensqualität eingeschränkt.

Für viele dieser Betroffenen kommen innovative Therapiemöglichkeiten infrage. So zum Beispiel die Anti-IgE-Behandlung bei allergischem Asthma, die einen deutlichen Rückgang der einengenden Symptome bewirken und damit einen großen Schritt zurück in ein aktives Leben markieren können.

Erfahren Sie mehr auf: asthma.de

Erste Hilfe bei Asthmaanfall.

Nicola Etti, Ärztin im Rettungsdienst und Ausbilderin im Bereich Kindernotfallkonzepte, erklärt, wie ihr bei der Erstversorgung eines Asthmaanfalles vorgehen müsst.

Erste Hilfe bei Asthmaanfall

Diese Vorschau wird von YouTube-Servern geladen, aber diese werden von YouTube nicht verfolgt (es werden keine Cookies gesetzt). Wenn du jedoch auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

Erste Hilfe am Kind | Atemstörungen Asthma bei Kinder

Diese Vorschau wird von YouTube-Servern geladen, aber diese werden von YouTube nicht verfolgt (es werden keine Cookies gesetzt). Wenn du jedoch auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

Weiterführende Links: Asthma

Literatur-Tipps

Kostenlose Broschüren: Asthma

Produktvorschau

Medizinischer Hinweis

  • Die Informationen auf diesem Portal sind lediglich allgemeiner Art und ersetzen daher keine ärztliche Beratung. Bei starken und/oder langanhaltenden Beschwerden ist das Aufsuchen eines Arztes unabdingbar.
Mein persönliches Allergie-Tagebuch
WERBUNG
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.