Ornithin

32

Ornithin ist eine nicht-proteinogene Aminosäure, die im Harnstoffzyklus eine zentrale Rolle spielt. L-Ornithin entsteht aus L-Arginin durch Wassereinbau unter Freisetzung von Harnstoff. Es unterstützt die Entgiftung und trägt daher zur Gesundheit der Leber bei.

Ornithin gehört zwar nicht zu den 20 Standardaminosäuren, ist aber in Kombination mit Arginin wichtig – insbesondere beim Abbau von Ammoniak, einem leistungsmindernden Endprodukt des Proteinstoffwechsels. Neben der Unterstützung der Leberfunktion und deren Entgiftung ist eine beschleunigte Wundheilung, aber auch ein verbessertes Schlafverhalten sowie eine Steigerung der Erektionsfähigkeit die Folge.

Lesen Sie weiter: http://www.aminosaeure.com/aminosaeuren/ornithin.html

Medizinischer Hinweis

  • Die Informationen auf diesem Portal sind lediglich allgemeiner Art und ersetzen daher keine ärztliche Beratung. Bei starken und/oder langanhaltenden Beschwerden ist das Aufsuchen eines Arztes unabdingbar.
Mein persönliches Allergie-Tagebuch
WERBUNG
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.