Was sind saisonale Allergien?

Ratgeber für Patienten

71

Eine Allergie besteht, wenn das körpereigene Immunsystem auf etwas harmloses, wie etwa Nahrungsmittel, Pflanzen oder Medikamente, reagiert. Saisonale Allergien sind Allergien, die durch eine bestimmte allergieauslösende Substanz (Allergen) in der Atemluft nur während einer Jahreszeit ausgelöst werden.

Saisonale Allergien werden manchmal „Heuschnupfen“ genannt. Gräser, Pollen oder Milben sind häufige Allergene, die saisonale Allergien verursachen:

  • Saisonale Allergien können sich je nach der Allergieart im Frühling, Sommer oder Herbst entwickeln.
  • Saisonale Allergien sind Reaktionen des Körpers auf in der Atemluft vorhandene Gräser, Pollen oder Milben.
  • In der Regel verursachen sie laufende und juckende Nase sowie juckende Augen.
  • Diese Symptome können medikamentös gelindert werden.

In diesem Thema:

Quelle: msdmanuals.com

Weiterführende Links: Allergologie

Literatur-Tipps

Kostenlose Broschüren: Allergologie

Produktinformationen: Notfall-Accessoires

Medizinischer Hinweis

  • Die Informationen auf diesem Portal sind lediglich allgemeiner Art und ersetzen daher keine ärztliche Beratung. Bei starken und/oder langanhaltenden Beschwerden ist das Aufsuchen eines Arztes unabdingbar.
Mein persönliches Allergie-Tagebuch
WERBUNG
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.