Glutenintoleranz

171

Glutenintoleranz oder auch Nichtzöliakie-Nichtweizenallergie-Weizensensitivität ist eine nicht-allergische Funktionsstörung, welche möglicherweise durch Gluten bedingt ist. Aber auch Adenosin-Triphosphat-Amylase (kurz ATI), ein Protein, das in modernen Weizenzüchtungen vermehrt vorkommt, steht im Verdacht für die Glutensensitivität verantwortlich zu sein.

ATI wurde in den Weizen gezüchtet, um den Weizen resistenter gegen verschiedene Schädlinge zu machen. Auch andere Stoffe, die im Weizen vorkommen, könnten verantwortlich sein. Hierzu gehören Lektine und die sogenannten FODMAPs, das sind fermentierbare Oligo-, Di- und Monosaccharide sowie Polyole.

Der wahre Auslöser der Weizensensitivität ist noch nicht geklärt, es scheint aber so zu sein, dass diese Sensitivität nur gegen bestimmte Bestandteile in Weizensorten gerichtet ist, nicht gegen andere Getreide. Damit wäre es eher eine Weizensensitivität.

Lesen Sie weiter: nahrungsmittel-intoleranz.com

Ursachen der Gluten-Unverträglichkeit | Odysso | SWR

Diese Vorschau wird von YouTube-Servern geladen, aber diese werden von YouTube nicht verfolgt (es werden keine Cookies gesetzt). Wenn du jedoch auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

Erfahren Sie mehr bei Wikipedia zum Thema: Gluten

Weiterführende Links: Zöliakie

Literatur-Tipps

Kostenlose Broschüren: Zöliakie (Glutenunverträglichkeit)

Produktvorschau

Medizinischer Hinweis

  • Die Informationen auf diesem Portal sind lediglich allgemeiner Art und ersetzen daher keine ärztliche Beratung. Bei starken und/oder langanhaltenden Beschwerden ist das Aufsuchen eines Arztes unabdingbar.
Mein persönliches Allergie-Tagebuch
WERBUNG
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.