Atopische Dermatisis

205

Atopische Dermatitis, allgemein als Neurodermitis bekannt, wird oft auf die quälenden Hautsymptome reduziert. Dabei liegen die Ursachen in einer chronischen Überreaktion des Immunsystems.

Vielen ist die Krankheit als Neurodermitis bekannt, doch der Name aus dem 19. Jahrhundert ist irreführend. Damals nahm man noch fälschlicherweise an, die chronische Hauterkrankung beruhe auf einer Entzündung der Nerven (Neuro = griechisch für Nerven, Dermatitis = Entzündung der Haut).

Heute wissen wir, dass die Ursachen dieser Symptome das Immunsystem betreffen und es sich um eine systemische – den ganzen Körper betreffende – Erkrankung handelt. Ein Zusammenspiel aus Umwelteinflüssen, immunologischen und genetischen Faktoren führt neben Infektionen zu einer Entzündung der Haut (Dermatitis), die in der Fachsprache als „atopische Dermatitis“ oder „atopisches Ekzem“ bezeichnet wird.

Bei Patienten mit Neurodermitis reagiert das Immunsystem auf eigentlich harmlose Substanzen aus der Umwelt unverhältnismäßig stark. Diese Neigung zu Überempfindlichkeitsreaktionen wird in der Medizin als „Atopie“ bezeichnet.

Erfahren Sie mehr auf: atopische-dermatitis.info

Weiterführende Links: Neurodermitis

Produktvorschau

Medizinischer Hinweis

  • Die Informationen auf diesem Portal sind lediglich allgemeiner Art und ersetzen daher keine ärztliche Beratung. Bei starken und/oder langanhaltenden Beschwerden ist das Aufsuchen eines Arztes unabdingbar.
Mein persönliches Allergie-Tagebuch
WERBUNG
Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.